Kipepeo Bio & Fair GmbH ist ein deutsches Handelsunternehmen und Partner von ostafrikanischen Kleinbauern und deren Kooperativen. Wir arbeiten nach den Grundsätzen des "Fairen Handels" und bringen zertifizierte ökologisch angebaute tropische Früchte und Gewürze unserer Kleinbauern auf den europäischen Naturkostmarkt. Die Bauern erhalten ein existenzsicherndes Einkommen und können ihre Selbständigkeit bewahren. Damit wirken wir der Landflucht und der wachsenden Armut und Verelendung in den Großstädten entgegen.

   

DIE BAUERN

Unsere Erzeuger sind Kleinbauernfamilien, die in mehreren Dörfern Ugandas und dem angrenzenden westlichen Teil Tansanias leben. 2013 gehören ca. 200 Familien in Uganda und ca. 250 Familien in Tansania als voll zertifizierte Ökoproduzenten zu unserem Projekt. Sie bauen vor allem Lebensmittel für den eigenen Bedarf an und verkaufen Überschüsse auf dem örtlichen Markt.. Die Dörfer liegen abseits der großen Straßen und sind nur schwer zu erreichen. Entsprechend aufwändig ist es, dort regelmäßig die frisch geernteten Früchte abzuholen.

Kipepeo zahlt den Bauern Preise, die mindestens 30 Prozent über dem lokalen Marktpreis liegen. Mit diesem zusätzlichen Einkommen können sie notwendige Anschaffungen und die Ausbildung ihrer Kinder finanzieren. Den zusätzlich gezahlten Fairtrade-Zuschlag investieren die Bauern in soziale Projekte ihrer Dörfer.
Das Sammeln, Verpacken und Vorbereiten der Früchte für den Export schafft bei unserem Partner Biofresh Ltd. zusätzliche fair entlohnte Arbeitsplätze.

Langjährige Kunden der Kipepeo- GmbH hatten im Jahre 2006 die Idee, statt Weihnachtsgeschenken für Ihre Kunden Kleinbauern in Ostafrika zu unterstützen. Dies führte zur Gründung des Vereines "Kipepeo – Entwicklung in Afrika e.V."

Zweck des Vereins ist die Förderung infrastruktureller und entwicklungspolitischer Ziele in Afrika. Hilfe zur Selbsthilfe soll hier zunächst speziell in Uganda und Tansania geleistet werden. Wenn Sie neben unseren Produkten noch Interesse an Entwicklungshilfe an der Basis haben sollten: www.kipepeo-afrika.de