INGWER

Heilsame Schärfe

Ingwer ist eine bis zu einem Meter hohe schilfartige Pflanze und wird auf kleinen Feldern angebaut. Das Ernten ist mühsame Handarbeit. Vorsichtig müssen die Wurzeln ausgegraben werden, um sie nicht zu beschädigen. Anschließend werden sie gewaschen, getrocknet und in Kartons abgepackt. Die Ingwerwurzel bleibt einige Wochen frisch, bevor sie langsam schrumpelt. Im Gemüsefach des Kühlschranks hält sie noch etwas länger.

Als frisches Gewürz für indische und thailändische Currys ist die hellbraune Wurzel unentbehrlich. Ingwer lässt sich aber auch gut mit Kürbis oder eingekochtem Obst kombinieren und ergibt kandiert eine süß-scharfe Nascherei. Roh gerieben schmeckt die saftige Wurzel brennend scharf. Das Kochen mildert die Schärfe etwas ab und bringt das eigentliche Ingweraroma besser zur Geltung.
Ingwer ist auch ein traditionelles Heilmittel bei Magenverstimmungen und Erkältungen. Man schneidet ein daumengroßes Wurzelstück in dünne Scheiben und übergießt es mit heißem Wasser. Den Ingwertee trinken und am besten danach noch die Ingwerstückchen essen.

Ingwer aktuell: Leider bekommen wir seit Mitte Juni 2015 keinen Ingwer aus Uganda mehr geliefert. Hintergrund des Problems ist folgendes: Aufkäufer kommen u.a. aus Kenia und kaufen in großem Stil ganze Felder in Uganda leer. Dadurch wird den Bauern einmalig ein großer Betrag angeboten was für viele attraktiv ist. Pro kg ist der Preis zwar sehr viel geringer als die mit uns vereinbarten Bio- und Fairtrade-Preise. Allerdings werden die Bauern über den für sie hohen Einmalbetrag „eingefangen“ und halten sich leider nicht mehr an die mit uns getroffenen Vereinbarungen der regelmäßigen Belieferung. Nach dem Leerkauf ihrer Felder bauen sie wieder jungen Ingwer an, der aber voraussichtlich erst wieder im Januar 2016 erntereif ist.

Ausblick:Wir haben verschiedene Ansätze, wieder zuverlässig und ganzjährig Ingwer aus Uganda anzubieten. Leider laufen die Dinge in Afrika anders, oft langwieriger und unberechenbarer als wir uns wünschen.